Wenn ich mir was wünschen dürfte …

Ja, wenn jetzt Weihnachten wäre. wenn wünschen noch helfen würde, wenn ich einen Wunsch frei hätte, der dann auch erfüllt würde. Ich würde eine  „SPD 2.0“ wünschen. Historisch interessierte werden einwänden, wenn schon, dann wäre das eine „SPD 4,5,6“ (was auch immer), denn die lange Strecke die unsere SPD hinter sich hat, ist ja auch eine Geschichte der Veränderung (das […]

Weiterlesen

Neues vom SPD-Mitgliedervotum 2018

Um die Parteikasse zu schonen, aber auch um den älteren Parteimitgliedern die Wahl zu erleichtern, gibt es neue „Ausführungsbestimmungen“ zur Mitgliederabstimmung. Da ja bekanntlich der Vorstand der SPD, die SPD nach außen vertritt,  gilt der Vorschlag des Vorstandes („ja“  zur Groko“, als … „default“-Einstellung des Abstimmungsvorgangs. Daraus ergeben sich folgende Vereinfachungen im Wahlvorgang. Die Genossen, die für die Groko sind, […]

Weiterlesen

Nautische Titelgestaltung des VORWÄRTS (11/12.2017)

Die „Zeitung der deutschen Sozialdemokraten“ (Selbstbezeichnung) glänzt selten mit feiner Lyrik, eher mit Plattheiten. So beglückt auch die November/Dezember-Ausgabe 2017 (erhalten am 18.12) mit tiefer Weisheit. Auf der ersten Seite wird ein Bericht über den Bundesparteitag mit: UNSER KOMPASS FÜR LAND UND PARTEI: DIE INHALTE ENTSCHEIDEN Ach so. Sonst (oder bisher) spielten Inhalte also eine untergeordnete Rolle. Auch mal gut […]

Weiterlesen

Die Seele der „Linken“

Linke-Präambel und wie der neue Sozialismus die Welt sieht Teil 1 (v. 2) Es ist Mitte August 2017, auf den Straßen und den Laternen der Wahlkreise unseres Landes sind die Wahlkampf-Plakate der Parteien zur Bundestagswahl 2017 über Nacht erschienen, sie sind wie Kraut nach einem warmen Regen blitzartig empor geschossen, oder wie Rost im schwülen politischen Altweibersommer. Die Plakate der […]

Weiterlesen

Meine liebe blöde SPD

Man darf nach der NRW-Wahl-2017 zu dem Schluss kommen, der Wähler habe eine politische Führungsperson – hier Frau Kraft –  abgestraft. Darf man. Sowas muss man denken können – und offenbar auch ertragen lernen. Wie man dann beweisen will, zu wieviel Prozent  eine Person – zu wieviel Prozent eine Führungsmannschaft und zu wieviel Prozent ein politisches Programm abgewählt wurde, das […]

Weiterlesen

Arbeit, ist immer die Arbeit der anderen …

Die Haltung zur Arbeit gehört für jede Partei zu den grundsätzlichen Positionsbestimmungen. Oft wird vom „Recht auf Arbeit“ gesprochen, SPD und die Linke kennen sogar „gute Arbeit“ (nicht bekannt ist, ob sie auch „böse Arbeit“ kennen). Beide versuchen sich auch in einer Definition ihres Begriffs von Arbeit. Bei Stegner sieht das so aus: http://www.ralf-stegner.de/de/arbeit Er beginnt damit was Arbeit nicht […]

Weiterlesen